Landhausstil

Landhausstil

Was ist eigentlich Landhausstil 

Der ursprüngliche Landhausstil überdauerte bereits mehrere Generationen. Die tatsächlichen Ursprünge sind bei den ärmeren Landleuten früherer Generationen zu finden: Die Einrichtung diente damals lediglich dem Wohnzweck und nicht als Prestigeobjekt oder der Schaffung eines ansprechenden Ambientes. Das ist heute anders. Die recht alte Stilrichtung wird auch heute noch von Jung und alt nachgefragt. Diese spezielle Möbelrichtung ist auch als „Bauernmöbel" bekannt.Landhausmöbel Typische Möbel im Landhausstil sind Massivmöbel, die mitunter bunt bemalte Oberflächen haben. Insbesondere bei den „alten" Möbeln auf Antikmärkten sind diese zu finden. Doch Landhausmöbel werden auch heute noch in großer Zahl produziert.Der Trend der heute produzierten Möbel dieser Stilrichtung geht hin zu naturbelassenen Oberflächen, die lediglich geölt werden. Die verschiedenen Möbel weisen eigene Merkmale auf, die von rustikal über romantisch bis hin zu elegant reichen. Der Phantasie bei der Gestaltung und Ergänzung von Möbeln im Landhausstil sind keine Grenzen gesetzt. Bunte oder dezente Blütenmuster, dekorative Körbe und weiß gekalkte Wände erinnern nicht mehr an die Wohnung der Uroma, sie erweisen sich vielmehr als moderne, helle und ansprechende Wohneinrichtungen. Sie zeugen von zeitlosem Ambiente für Wohnungen und Häuser.Der Landhausstil war und ist in ländlichen Regionen verschiedener Länder und unterschiedlicher Gegenden weit verbreitet. Je nach Region kann die Umsetzung durch einen sehr eigenen Charakter geprägt sein. So haben die Möbel die Wohnaccessoires der Finca in Spanien andere optische Reize als die Möbel und Accessoires im Chalet in den Alpen. Doch eines haben alle Richtungen gemein, das typische, gemütliche und behagliche Ambiente breitet sich aus und findet sich wieder in passenden Lampen, Vorhängen und Teppichen.

Der Landhausstil ist eine vollkommene Stilrichtung, die durch ihre Ganzheitlichkeit, ihren Charakter und ihren eigenen Charme besticht.Ein passender Kachelofen rundet das Gesamtbild in vielen typisch eingerichteten Häusern und Wohnungen ab. Auch im Außenbereich lassen sich Landhausmöbel als Terrassenmöbel integrieren und etwa durch passende Pflanzenkübel harmonisch ergänzen.Der Landhausstil weist eine lange Vergangenheit auf, doch die Attraktivität der Möbel ist nach wie vor an der nicht abreisenden Nachfrage erkennbar. Immer wieder werden entsprechende Möbel von namhaften Herstellern angeboten und in Wohnzeitschriften (auch in sehr modernen) angepriesen.    

Das Erlebnis Landhausstil    

Dass eine Wohnung nicht gleich eine Wohnung ist, dürfte wohl jedem klar sein, denn die diversen Geschmäcker führen natürlich zu einer unterschiedlichen Einrichtung.Allerdings hebt sich eine ganz besondere Variante deutlich aus dem Möbel Einerlei hervor; der Landhausstil. Außerdem finden sich immer mehr Liebhaber, die diese Richtung bevorzugen. Was nicht verwunderlich ist, denn schließlich verwandelt sich eine Wohnung, die mit solchen Möbeln bestückt wurde, regelrecht. Was in der Vergangenheit trist, und wenig heimelig erschien, wird durch diesen Stil zu einem richtigen zu Hause.Hierbei können diverse Verschnörkelungen zum Vorschein kommen, sowie unterschiedliche Farbvariationen; usw.

Der Landhausstil ist also keineswegs „out"; sondern „in".Die diversen Designer lassen sich in dieser Richtung immer wieder etwas einfallen; und die Ergebnisse sind wirklich außerordentlich schön. Man fühlt sich mit diesen Möbelstücken wie Bett, Schrank, Tisch, Stuhl einfach gut, sicher und geborgen. Es geht eine gewisse Wärme von ihnen aus; so dass man nirgendwo anders sein möchte. Das ist das besondere an ihnen; sie vollziehen die Verwandlung von einer normalen Wohnung in ein wunderschönes zu Hause. Die Atmosphäre die hierbei vorherrscht, könnte nicht angenehmer sein. Selbst Gäste werden sich an diese Einrichtung lange erinnern; und vielleicht selbst zu diesem Stil übergehen. Im übrigen muss man es nicht nur bei den Möbeln belassen; der Landhausstil Boden ist ebenso gefragt. Rundet er doch eigentlich diese Stilrichtung vollkommen ab. Normalerweise besteht er aus Fliesen in einem „warmen" Farbton; wobei zahlreiche Variationen die Qual der Wahl aufkommen lassen. Zudem lassen sich Muster einarbeiten, die vielleicht die eine oder andere Ecke des Raumes deutlicher hervor heben; oder die gleich das ganze Zimmer verzaubern. Der Landhausstil Boden vervollständigt die Ausstrahlung der Einrichtung.Wer einmal diesem speziellen Charme erlegen ist, der wird sicherlich, über kurz oder lang, seine Wohnung selbst so einrichten. Damit zieht man garantiert viele neidische Blicke auf sich. Es ist nun einmal das reinste Wohlgefühl, das sich bei einer derart gestalteten Wohnung einstellt.Und genauso sollte es ja auch sein; denn zu Hause ist dort, wo man sich wohl fühlt. Der Landhausstil trägt dazu ungemein bei; und birgt eine Atmosphäre in sich, die niemand mehr vermissen möchte.

Das Wohnen im Landhausstil

Sind die alten Möbel abgenutzt, oder findet man einfach keinen Gefallen mehr daran, so wird schnell klar, dass neue angeschafft werden müssen.Doch welche Art von Möbelstücken soll das zu Hause in Zukunft schmücken? Unzählige Varianten stehen in den diversen Kaufhäusern, im Internet, den Katalogen, etc.; und warten nur darauf, endlich gekauft zu werden.Eine sehr beliebte Möglichkeit, das Eigenheim zu gestalten ist der Landhausstil. Allerdings sollte nun nicht gedacht werden, dass dieser langweilig, oder gar „uralt" ist. Nein, er besticht eher durch eine Gemütlichkeit, die Wärme ausstrahlt. Außerdem existieren innerhalb dieser Stilart ebenfalls Unterschiede. Manche bevorzugen den Landhausstil weiß, andere den Kiefer Landhausstil; um nur einmal einige zu nennen. Für welche Art man sich entscheidet, hängt selbstverständlich von dem individuellen Geschmack ab.Der Landhausstil weiß besticht natürlich auch durch seine Farbe; die allerdings nichts mit dem typischen „Krankenhaus-weiß" zu tun hat. In seinen eigenen vier Wänden möchte man ja schließlich nicht an Ärzte und Krankheiten erinnert werden.Es ist eher ein natürlich weißer Farbton, der die Gemütlichkeit dieses Wohnstils unterstreicht. Der damit, wie die anderen Varianten des Landhausstils ebenfalls, eine Behaglichkeit in die Wohnung zaubert, die nur mit einem wirklichen zu Hause in Verbindung gebracht werden können. Deshalb ist es wohl kaum verwunderlich, dass auch der Landhausstil weiß eine Vielzahl von begeisterten Anhängern sein Eigen nennen kann.Dagegen stellt der Kieferne Landhausstil seine Verbundenheit mit der Natur gleich auf den ersten Blick unter Beweis. Denn die warmen, „holzfarbenen" Möbelstücke strahlen eine natürliche Gemütlichkeit aus, der wohl kaum jemand widerstehen kann. Eine Wohnung, die kalt und trist aussieht, ist mit dem Kiefer Landhausstil unmöglich. Ganz im Gegenteil; auch hiermit wird ein Ort geschaffen, an dem man sich wohl fühlt; an dem man ganz einfach zu Hause ist. Ein Möbelstück gehört in punkto Gemütlichkeit sicherlich in jedes Wohnzimmer; die Couch.

Das Sofa im Landhausstil prägt diesen Raum durch seine Urtümlichkeit, die keineswegs etwas mit „alt" und „verstaubt" zu tun hat. Gerade dieses Möbelstück wird oft benutzt, und ist in den meisten Fällen der Mittelpunkt des Wohnzimmers. Genau deshalb wirkt ein Sofa im Landhausstil sehr stark auf den Betrachter ein; es strahlt diese, für den Landhausstil typische, Behaglichkeit aus – so dass man eigentlich gar nicht mehr aufstehen möchte. Und somit wäre doch das Ziel eines gemütlichen Heimes erreicht; das Sofa im Landhausstil bestärkt dieses Gefühl ungemein.Doch ganz gleich für welche Variante des Landhausstils man sich entscheidet; sie besitzen alle ihren eigenen, wunderbaren Charme.